Navigation und Service

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Risiko­management­options­analyse zu Alkylphenolen (PDDP) gestartet

Die Bundesstelle für Chemikalien startet heute eine öffentliche Konsultation zu Alkylphenolen. Die Konsultation endet am 05.08.2019

Datum 03.06.2019

Die Bundesstelle für Chemikalien startet heute eine öffentliche Konsultation zu Alkylphenolen (hauptsächlich in para-Position), verzweigt oder linear überwiegend C12-Olefine aus der Propylenoligomerisierung, abgedeckt sind ebenso individuelle Isomere und /oder Kombinationen von diesen (PDDP). Der für die Konsultation erstellte Fragebogen wurde auf der Internetseite des REACH-CLP-Biozid Helpdesks veröffentlicht (siehe unten). Die Konsultation endet am 05.08.2019.

Verwendet wird PDDP u. a. als Schmiermitteladditiv, als Zwischenprodukt zur Herstellung von Harzen, Lacken, Farben und Beschichtungen sowie als Monomer für die Herstellung von Phenol- und Formaldehydharzen und Farben.

Die bisher verfügbaren Daten zu PDDP zeigen, dass der Stoff als endokriner Disruptor in Menschen und in Umweltorgansimen wirkt. Zusätzlich ist der Stoff reproduktionstoxisch mit einer EU-weiten harmonisierten Einstufung in die Kategorie Reproduktionstoxisch 1B. Da aufgrund der bisher bekannten Verwendungen eine Exposition von Mensch und Umwelt nicht ausgeschlossen werden kann, sind regulatorische Maßnahmen zur Expositionsminimierung notwendig.

Welches die am besten geeignete Maßnahme darstellt, soll in eine Risikomanagementoptionenanalyse festgestellt werden. Um diese Analyse und die darauf folgenden regulatorischen Prozesse möglichst effizient und differenziert ausgestalten zu können, bitten wir im Rahmen der öffentlichen Konsultation um die Beantwortung der Fragen des Fragebogens.

Links