Navigation und Service

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Gilt die Beschränkung Eintrag 68 zu REACH für Kosmetika?

Helpdesk-Nummer: 0584

Ja, die Stoffe in Spalte 1 dürfen nicht in den Verkehr gebracht oder bei der Herstellung von Kosmetika eingesetzt werden.

Artikel 67(2) REACH sieht vor, dass die Beschränkungen in Anhang XVII, im Falle von Beschränkungen aufgrund der Risiken für die menschliche Gesundheit, die in den Geltungsbereich der Verordnung über kosmetische Mittel (Verordnung (EG) Nr. 1223/2009) fallen, nicht für die Verwendung eines Stoffes in kosmetischen Mitteln gelten. Dies ist bei Eintrag 68 nicht der Fall: Alle von der Beschränkung abgedeckten Stoffe sind entweder persistent, bioakkumulierbar und toxisch (PBT) oder es wird ihnen das Potenzial zugeschrieben, zu PFOA abgebaut oder umgewandelt zu werden. Die Konzentrationsgrenzwerte in der Beschränkung stellen sicher, dass die Emissionen dieser Stoffe in die Umwelt reduziert werden.

Hinweis:

Dieser Frage-Antwort Dialog ist eine Arbeitsübersetzung einer häufig gestellten Frage deren Antwort von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) veröffentlicht wurde.

(ECHA ID 1533)