Navigation und Service

Springe direkt zu:

REACH Informationsveranstaltung : "Sicherheitsdatenblatt, Expositionsszenarien, Betriebsanweisungen - Herausforderungen für Nachgeschaltete Anwender"

Die Veranstaltung fand am 24. Oktober 2011 in Dortmund statt.

Seit dem 1. Dezember 2010 gilt eine Reihe von neuen, wichtigen chemikalienrechtlichen Regelungen. Dazu gehören Pflichten auf europäischer Ebene durch die REACH- und CLP-Verordnung, sowie die daraus folgenden Anpassungen der Bestimmungen der Gefahrstoffverordnung auf nationaler Ebene.

Nachgeschaltete Anwender sind von den Neuerungen zum Teil direkt betroffen und müssen diese Herausforderungen in Zukunft meistern. Dazu gehören insbesondere die Änderungen im Zusammenhang mit dem Sicherheitsdatenblatt, die sich durch die Revision des Anhangs II der REACH-Verordnung ergeben sowie der Umgang mit dem sogenannten erweiterten Sicherheitsdatenblatt (eSDB). Die nun vielfach angehängten Expositionsszenarien (ES) für Stoffe müssen verstanden werden und die Informationen in das Sicherheitsdatenblatt für Gemische integriert werden. Eine zentrale Frage für den nachgeschalteten Anwender ist auch, ob die eigenen Verwendungen abgedeckt sind oder ob er gegebenenfalls einen eigenen Stoffsicherheitsbericht erstellen muss. Darüber hinaus sind die ES eine wichtige Grundlage der neu geregelten Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung.

Neben dem SDB stellen die Übergangsregelungen zur Handhabung der Einstufungs- und Kennzeichnungssysteme nach altem und neuem Recht bis zum 1. Juni 2015 aufgrund ihrer Komplexität und Fülle eine große Herausforderungen dar.

Experten aus der BAuA und der Industrie haben in dieser Veranstaltung des deutschen REACH-CLP Helpdesks über Wissenswertes rund um die Themen Sicherheitsdatenblatt, Expositionsszenarien und Betriebsanweisungen informiert.

Die Veranstaltung richtete sich an alle interessierten Personen, insbesondere auch aus kleinen und mittleren Unternehmen, die von REACH betroffen sind und ein Grundverständnis für die angesprochenen Themen entwickeln müssen.

Allgemeine Dokumente