Navigation und Service

Springe direkt zu:

SIEF - Substance Information Exchange Forum

SIEF: Begriff und Aufgaben

Nach der Vorregistrierung bilden alle Hersteller und Importeure von identischen Stoffen ein SIEF (Substance Information Exchange Forum).

Ziel des SIEF ist es, gemäß Artikel 29 den Austausch von Informationen zu inhärenten Stoffeigenschaften zwischen den potenziellen Registranten zu erleichtern und dadurch die Mehrfachdurchführung von Studien zu vermeiden.

Darüber hinaus sollen sich die SIEF-Teilnehmer auf eine Einstufung und Kennzeichnung einigen.

Artikel 30 regelt die Kostenteilung im SIEF bezüglich durchgeführter oder noch durchzuführender Studien. Dabei sind die Kosten in gerechter, transparenter und nichtdiskriminierender Weise zwischen dem Studieninhaber und den SIEF-Teilnehmern festzulegen.

Ausführliche Anleitungen zur Vorgehensweise bei der Datenteilung zwischen den SIEF-Teilnehmern und Modelle zur Teilung der Kosten, die durch die Nutzung von Studiendaten entstehen, sind in den "Leitlinien zur gemeinsamen Nutzung von Daten" beschrieben.

Prä-SIEF

Als Vorstufe des SIEF ist die wichtigste Aufgabe des Prä-SIEF die Prüfung der Stoffidentität durch die Unternehmen, um festlegen zu können ob die jeweiligen Stoffe identisch mit den Stoffen der übrigen Teilnehmer des Prä-SIEF sind. Die Identität der Stoffe ist auf Basis der „Leitlinien zur Identifizierung und Bezeichnung von Stoffen gemäß REACH und CLP“ zu ermitteln.

Ist eine Einigung zur übereinstimmenden Identität erreicht, bilden die potentiellen Registranten dieses Stoffes ein SIEF.

SIEF-Bildung

Regeln zur Kommunikation und zu Arbeitsabläufen innerhalb des SIEF sind nicht durch die REACH-Verordnung vorgegeben und werden von den SIEF-Teilnehmern festgelegt.

Teilnehmer eines SIEF

Teilnehmer eines SIEF können sein:

  • Hersteller und Importeure, die den identischen Stoff vorregistriert haben
  • Produzenten und Importeure von Erzeugnissen, die einen Stoff vorregistriert haben, der aus Erzeugnissen freigesetzt wird
  • Alleinvertreter von nicht in der EU ansässigen Herstellern
  • Dateninhaber: Besitzer von Informationen zu einem Phase-in-Stoff, die sich gegenüber der ECHA als solche identifiziert haben und sich zur Bereitstellung ihrer Daten innerhalb des SIEF bereiterklärt haben
  • Registranten, d. h. Hersteller / Importeure, die den entsprechenden Stoff bereits registriert haben
  • Dateninhaber aus Pflanzenschutz- oder Biozidzulassungsverfahren gemäß Artikel 15.

SIEF Formation Facilitator (SFF), federführender Registrant, Konsortium

SIEF Formation Facilitator

Eine freiwillige Übernahme der Rolle des „SIEF Formation Facilitators“ (SFF) zur Anregung der Kommunikation im Rahmen der SIEF Bildung ist durch jeden Vorregistranten möglich.

Aufgabe des SFF ist die Kontaktierung der übrigen Prä-SIEF Teilnehmer, um die Führung von Gesprächen zu erleichtern. Darüber hinaus haben SFF keine Leitungsaufgaben und können andere Prä-SIEF Teilnehmer nicht zur Zusammenarbeit zwingen.

Es besteht für Vorregistranten keine Verpflichtung, einen SFF zur Schaffung des SIEF einzusetzen.

SFF hat keine rechtliche Grundlage, Gebühren für seine Dienste zu verlangen. Informationen im REACH-IT System dürfen für keine anderen Zwecke als zur Erfüllung der Verpflichtungen nach der REACH-Verordnung verwendet werden.

Federführender Registrant

In jedem SIEF muss ein federführender Registrant benannt werden. Der SIEF Formation Facilitator ist nicht automatisch der federführende Registrant.

Der federführende Registrant ist gemäß Artikel 11 der Verordnung für die Einreichung des Gemeinsamen Dossiers zu den inhärenten Stoffeigenschaften verantwortlich und handelt im Einverständnis der anderen Registranten eines SIEF. Diese reichen nachfolgend nur ihre jeweiligen unternehmensspezifischen Informationen ein.

Konsortium

Ein Konsortium ist eine befristete oder unbefristete Vereinigung von zwei oder mehr rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen zur Führung eines gemeinsamen, genau abgegrenzten Geschäftes. Die Bildung eines Konsortiums ist eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit der SIEF-Teilnehmer. Die REACH-Verordnung verpflichtet nicht zur Bildung von Konsortien. Eine Bildung mehrerer Konsortien je SIEF oder SIEF übergreifender Konsortien ist ebenfalls denkbar.

Häufig gestellte Fragen zum