Navigation und Service

Springe direkt zu:

Der Registrierungsleitfaden des REACH-CLP-Biozid Helpdesks

Der "Leitfaden zur Registrierung 2018 unter REACH" richtet sich insbesondere an Unternehmen, die bisher wenige Erfahrungen mit REACH haben und die verpflichtet sind, Stoffe bei der ECHA zu registrieren.

Der Schwerpunkt des Leitfadens liegt auf den praktischen Anforderungen für die Erstellung eines Dossiers. Es wird bewusst darauf verzichtet grundsätzliche Fragen und Aussagen zu REACH zu adressieren, wie z. B. ist mein Stoff unter REACH registrierungspflichtig? Was machen andere Hersteller/Importeure, die mit dem identischen Stoff arbeiten?

Wir gehen davon aus, dass solche grundsätzlichen Fragen bereits im Vorfeld beantwortet wurden und dass das Hauptaugenmerk jetzt auf der Erstellung des Dossiers liegt.

Der Leitfaden ist in drei Teile gegliedert, die jeweils unterschiedliche "Phasen" einer Registrierung eingehend und vor allem praxisnah beleuchten:

Teil A des Leitfadens beschreibt die Vorarbeiten, die notwendig sind, um erfolgreich ein Registrierungsdossier zu erstellen und bei der ECHA einzureichen. Dies umfasst Fragen zur Stoffidentität und der benötigten Daten. Das Vorgehen bei einer Vorregistrierung wird detailliert beschrieben, aber auch Themen, wie Datenteilung oder gemeinsame bzw. individuelle Einreichung werden in diesem Teil des Leitfadens behandelt.

Teil B beschreibt detailliert den Umgang mit der Software-Anwendung IUCLID sowie das Erstellen, Prüfen und abschließende Einreichen eines Registrierungsdossiers bei der ECHA. (Dieser Letifaden wird zurzeit Überarbeitet)

Teil C thematisiert die erweiterten Registrierungsanforderungen, wenn Stoffe mit jeweils einer Tonnage im Bereich von 10 bis 100 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert werden.

Weitere Informationen