Navigation und Service

Springe direkt zu:

Erstellung und Einreichung des Registrierungsdossiers

Die folgenden Informationen sind eine kurze Zusammenfassung des Leitfadens zur Registrierung Teil A und B des REACH-CLP-Biozid Helpdesks.


Was sollten Sie für die Erstellung eines Registrierungsdossiers beachten?

Um eine sichere Verwendung des Stoffs zu gewährleisten, müssen Sie Informationen zu den Verwendungen, den schädlichen Wirkungen und Risiken eines Stoffs zusammentragen, wobei Sie folgende Anforderungen beachten sollten:

  • Tragen Sie alle Verwendungen mitsamt den Verwendungen aus der Lieferkette zusammen. Hier kann Sie eventuell Ihr Industrieverband unterstützen.
  • Tragen Sie die Daten zu den schädlichen Wirkungen entsprechend den Informationsanforderungen nach REACH zusammen.
  • Prüfen und beurteilen Sie, inwieweit die vorhandenen Daten die Informationsanforderungen abdecken.
  • Vereinbaren Sie mit Ihren Mitregistranten wie noch vorhandene Datenlücken geschlossen werden sollen.
  • Legen Sie aufgrund der schädlichen Wirkungen die Einstufung und Kennzeichnung des Stoffs fest.
  • Erfassen Sie alle Daten zu schädlichen Wirkungen sowie die Einstufung im Registrierungsdossier.
  • Falls Sie den Stoff in Mengen von mehr als 10 Tonnen pro Jahr herstellen oder importieren, müssen Sie eine Stoffsicherheitsbeurteilung durchführen, deren Ergebnisse in einem Stoffsicherheitsbericht (CSR) zusammengefasst werden.

Wo muss ich meine Daten und Informationen eingeben?

Das Registrierungsdossier wird mit der Software-Anwendung IUCLID erstellt, die die ECHA kostenlos zur Verfügung stellt. Wenn Sie gemeinsam einreichen, erstellt der federführende Registrant im Auftrag aller Mitregistranten das gemeinsame Dossier und übermittelt es an die ECHA. Danach müssen die Mitregistranten die nicht gemeinsam einzureichenden Informationen in eigenen IUCLID-Dossiers bei der ECHA einreichen.

Wenn Sie keine Mitregistranten haben, müssen Sie alle unter REACH geforderten Informationen alleine in einem IUCLID-Dossier zusammenstellen und an die ECHA übersenden.

Eine Voraussetzung, ob die ECHA das Registrierungsdossier akzeptiert, ist die Vollständigkeit des Dossiers. Wenn Sie die Vollständigkeit überprüfen wollen, können Sie den "Validierungsassistenten", ehemals Technische Vollständigkeitsprüfung (Technical Completeness Check) genannt, unter IUCLID anwenden.

Wie reichen Sie das Registrierungsdossier ein?

Das Registrierungsdossier wird über REACH-IT übermittelt. Achten Sie darauf, dass die Unternehmensgröße sowie die Kontaktdaten des Unternehmens richtig und aktuell sind. Im Falle einer gemeinsamen Einreichung muss das Registrierungsdossier des federführenden Registranten von der ECHA akzeptiert worden sein, damit die Mitregistranten ihr Dossier ebenfalls einreichen können. Wenn die ECHA das Dossier akzeptiert, erhalten Sie über REACH-IT eine Bestätigung und die entsprechende Registrierungsnummer. Achten Sie also auf Posteingänge auf diesem Portal. Bezahlen Sie die Gebühr in der entsprechenden Frist, andernfalls lehnt die Agentur Ihr Dossier ab.

  • Zurück zur Übersicht (Erfolgreich registrieren 2018)