Navigation und Service

Springe direkt zu:

Datenteilung

Die folgenden Informationen sind eine kurze Zusammenfassung des Leitfadens zur Registrierung Teil A des REACH-CLP-Biozid Helpdesks.


REACH sieht vor, dass alle Teilnehmer einer gemeinsamen Registrierung bestimmte Informationen gemeinsam nutzen. Die gemeinsame Nutzung von Daten ist darüber hinaus ein wichtiges Mittel zur Vermeidung von Tierversuchen.

Um eine Datenteilung innerhalb des SIEFs zu ermöglichen, müssen die Teilnehmer eines SIEFs in Kontakt treten und über die Datenteilung verhandeln. Die Datenteilung ist dazu vorgesehen, die tatsächlichen Kosten zwischen allen Mitregistranten gerecht aufzuteilen. Artikel 27 der REACH-Verordnung gibt vor, dass sich alle Registranten nach Kräften darum bemühen sollen, zu gewährleisten, dass die Kosten für die gemeinsame Nutzung der Informationen in gerechter, transparenter und nicht-diskriminierender Weise festgelegt werden. Folgende praktische Hinweise sollen Sie bei Verhandlungen zur Datenteilung unterstützen. Sie finden diese Hinweise als auch weitere Informationen in Englisch auf der ECHA-Webseite.

Praktische Hinweise zur Datenteilung

Alles ausklappen

Alles einklappen

Zunächst sollten Sie feststellen, welche Daten Sie entsprechend Ihres Tonnagebandes benötigen und welche Daten Sie bereits haben.

Erfragen Sie bei Ihren Mitregistranten den Preis für die benötigten Daten entsprechend Ihres Tonnagebandes und der Art der Registrierung.

Stellen Sie sicher, dass Sie nur für die Informationen bezahlen, die Sie benötigen.

Stellen Sie sicher, welche Informationen Sie in welcher Form einkaufen.

Erfragen Sie Informationen, nach welcher Methode die Kosten berechnet wurden.

Stellen Sie sicher, dass Sie nur die passenden administrativen Kosten bezahlen.

Diskutieren Sie ein Kostenerstattungssystem.

Vereinbaren Sie, wie eventuell anfallende zukünftige Kosten aufgeteilt werden.

Wenden Sie sich an die ECHA falls keine Einigung bei der Datenteilung erreicht werden kann.