Navigation und Service

Springe direkt zu:

Häufig gestellte Fragen zu behandelten Waren

Alles ausklappen

Alles einklappen

0439 Müssen behandelte Waren zugelassen werden?

0440 Wann müssen behandelte Waren gekennzeichnet werden?

0441 Müssen Farben bzw. Lacke, die Topfkonservierer enthalten, gekennzeichnet werden?

0442 Müssen mit antimikrobiellen Eigenschaften beworbene Textilien gekennzeichnet werden?

0443 Ab wann sind behandelte Waren zu kennzeichnen?

0444 Wer muss die behandelte Ware kennzeichnen?

0445 Wo soll die Kennzeichnung beispielsweise bei einer (antimikrobiell beworbenen) Sportunterwäsche angebracht werden?

0446 Sind Wandfarben, die einen oder mehrere Biozidwirkstoff(e) enthalten, als Biozidprodukt oder als behandelte Ware anzusehen?

0447 Sind Granulate aus Polymeren (Masterbatche), die einen oder mehrere Biozidwirkstoff(e) enthalten, als Biozidprodukt oder als behandelte Ware anzusehen?

0448 Ich verwende Biozidprodukte zum Schutz von Bearbeitungsflüssigkeiten bzw. von Flüssigkeiten in Verfahrenssystemen während des Herstellungsprozesses von Materialien. Sind die Materialien als behandelte Waren anzusehen?

0449 Was muss ich beachten, wenn meine Waren Nanomaterialien als Biozidwirkstoff enthalten bzw. mit diesen behandelt wurden?

0450 Gelten für außerhalb der EU behandelte Waren die gleichen Regelungen (Artikel 58 der Biozidverordnung) wie für innerhalb der EU behandelte Waren?