Navigation und Service

Springe direkt zu:

Rückblick 2017: REACH und CLP

Februar

Workshop "IUCLID 6 - Anforderung an Mitregistranten" am 11. April in Dortmund

Am 11. April 2017 findet in Dortmund ein Workshop zum Thema "IUCLID 6 - Anforderung an Mitregistranten" statt. Dieser wird vom REACH-CLP-Biozid Helpdesk in Zusammenarbeit mit ACA-pharma concept GmbH ausgerichtet.

Unternehmen erstellen mithilfe der Software IUCLID (International Uniform ChemicaL Information Database) ein Registrierungsdossier und reichen dies bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) ein. Dieser Workshop soll vorrangig Firmen unterstützen, die keine oder nur wenig Erfahrung mit der Software haben, ein eigenes Dossier erfolgreich einzureichen.

Kurzinformation zur IHK-Veranstaltungsreihe „REACH 2018 – Jetzt erfolgreich registrieren!“ erschienen

REACH 2018 – Jetzt erfolgreich registrieren!“ lautete der Titel der gemeinsamen Veranstaltungsreihe, die der REACH-CLP-Biozid Helpdesk bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit verschiedenen Industrie- und Handelskammern (IHK) im vergangenen Jahr durchführte. Die Reihe richtete sich besonders an kleine und mittlere Unternehmen, um sie über die aktuelle dritte Registrierungsphase für Chemikalien unter der REACH-Verordnung zu informieren. Bis zum 31. Mai 2018 müssen vorregistrierte Stoffe, die in Mengen von 1 bis 100 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert werden, bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) registriert werden.

Die häufig gestellten Fragen aus dieser Veranstaltungsreihe hat der Helpdesk zusammengestellt. Gegliedert in unterschiedliche Themenblöcke gibt die jetzt veröffentlichte Kurzinformation „IHK-Veranstaltungsreihe REACH 2018 – Jetzt erfolgreich registrieren!“ kurze und praxisnahe Antworten.

Workshop der ECHA und des UEAPME: 2018 SME (small medium enterprises) workshop - road to successfull registration

Am 09. und 10. März findet in Wien ein Workshop für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) statt. Der Workshop soll KMU u.a. bei ihrer anstehenden Registrierung unterstützen. Auf dem Workshop gibt es die Gelegenheit direkt mit den Vertretern des ECHA Helpdesks und den Vertretern nationaler Helpdesks zu sprechen. Weitere Informationen zu diesem Workshop finden Sie hier.

IUCLID 6 Update verfügbar

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) stellt Ihnen ein Update für IUCLID 6 zur Verfügung. Das Update umfasst neue Inhalte, wie zum Beispiel IUCLID hyperlinks, DNEL Rechner. Außerdem enthält das Update Nachbesserungen für bekannte Probleme.

Das optionale Update ist kompatibel mit der bisherigen IUCLID 6 Version.

Weitere Informationen zum Update finden in Englisch auf der Seite der ECHA.

ECHA Stakeholder day am 04. und 05. April 2017 in Helsinki

Der Fokus dieser Veranstaltung liegt auf der Vorbereitung der Registranten auf die letzte Registrierungsfrist 01.06.2018. Das 2-tägige Seminar enthält neben einem theoretischen Teil auch praktische Übungen zur Erstellung eines Registrierungsdossiers. Dabei werden die Teilnehmer von ECHA Experten unterstützt. Das vorläufige Programm und auch weitere Informationen finden Sie auf der Seite der ECHA

Veröffentlichung von "Häufig gestellten Fragen zu den ersten drei Phasen der REACH Registrierung 2018" auf der ECHA Seite

Die ECHA hat etwa 100 Fragen und Antworten, die relevant für die ersten Phasen der REACH Registrierung 2018 roadmap in deutsch auf Ihrer Seite veröffentlich. Die Fragen können Sie unter Q&As Registrierung finden.

Januar

Die Bundesstelle für Chemikalien startet eine öffentliche Konsultation zu Bisphenol A im Rahmen einer RMO-Analyse

Die Bundesstelle für Chemikalien startet heute eine öffentliche Konsultation zu Bisphenol A (BPA). Die für REACH zuständigen deutschen Behörden haben im Dezember 2016 die REACH-Stoffbewertung von BPA formal abgeschlossen. Auf Grund der vermuteten endokrin schädlichen Eigenschaften von BPA für die Umwelt sehen die deutschen Behörden weitere Maßnahmen als angemessen an, die den Umwelteintrag des Stoffs reduzieren.

Über die Internetseite des REACH-CLP-Biozid Helpdesks können betroffene Firmen und Verbände innerhalb eines Zeitraums von zwei Monaten stoffspezifische Informationen bereitstellen. Die von der Industrie eingereichten Informationen werden dann im Rahmen der Analyse der Risikomanagementoptionen (RMO-Analyse) berücksichtigt. Dabei wird geklärt, ob tatsächlich ein Regulierungsbedarf besteht und was die am besten geeignete Maßnahme zur Minimierung der mit dem Stoff verbundenen Risiken ist.

Vier neue Stoffe auf der Kandidatenliste

Die ECHA hat die Stoffe:

Bisphenol A (EG-Nr. 201-245-8, CAS-Nr. 80-05-7)
Nonadecafluorodecansäure (PFDA) und ihre Natrium- und Ammonium-Salze (EG-Nr. -, CAS-Nr. -)
4-Heptylphenol, verzweigt und linear (4-HPbl) (EG-Nr. -, CAS-Nr. -)
p-(1,1-dimethylpropyl)phenol (EG-Nr. 201-280-9, CAS-Nr. 80-46-6)

auf die Kandidatenliste aufgenommen. Damit enthält die Kandidatenliste nun 173 Stoffe.

Kandidatenliste der Stoffe

Rückblick 2017: Biozid-Verfahren

Februar

Biozide - Notifizierung Lebens- und Futtermittel bis 24. Februar 2017

Bis zum 24. Februar 2017 müssen Wirkstoffe, die von der Ausnahme für Lebens- und Futtermittel profitiert haben und für die eine erfolgreiche Erklärung des Interesses an der Notifizierung eingereicht wurde, notifiziert werden. Die ECHA hat hierzu eine Hilfestellung veröffentlicht ECHA

Biozide: Genehmigungen von weiteren Wirkstoffen

Biozide: Wirkstoff-Genehmigung von Peressigsäure

Am 17.12.2016 hat die Europäische Kommission die Genehmigungen von mehreren Wirkstoffen veröffentlicht. Für Biozidprodukte mit dem Wirkstoff Peressigsäure in den Produktarten 11 und 12 sowie für Biozidprodukte mit dem Wirkstoff PBO in der Produktart 18 müssen nun bis zum 01.07.2018 Zulassungsanträge gestellt werden, damit diese weiterhin verkehrsfähig bleiben. Außerdem wurden die Neuwirkstoffe L(+)-Milchsäure in der Produktart 1 und epsilon-Momfluorothrin in der Produktart 18 zum 01.07.2017 genehmigt.

Verordnung zur Genehmigung von PBO (Produktart 18) (PDF-Datei, 322 KB)

Verordnung zur Genehmigung von epsilon-Momfluorothrin (Produktart 18) (PDF-Datei, 408 KB)

Verordnung zur Genehmigung von Peressigsäure (Produktart 11, 12) (PDF-Datei, 405 KB)

Verordnung zur Genehmigung von L(+)-Milchsäure (Produktart 1) (PDF-Datei, 315 KB)