Navigation und Service

Springe direkt zu:

Rückblick 2009

Aktuelles im Jahr 2009

Dezember 2009

15 neue besonders besorgniserregende Stoffe für die Kandidatenliste identifiziert
ECHA: Der Ausschuss der Mitgliedstaaten (MSC) identifiziert 15 neue besonders besorgniserregende Stoffe für die Kandidatenliste. Die Liste wird im Januar 2010 offiziell ergänzt.

Nach Übernahme der Stoffe in die Kandidatenliste können Unternehmen gesetzliche Verpflichtungen haben. Diese Verpflichtungen beziehen sich nicht nur auf die aufgenommenen Stoffe als solche oder in Gemischen, sondern auch, wenn sie in Erzeugnissen vorhanden sind.

Oktober 2009

Achtung - Für bestimmte Stoffe ist die nachträgliche Vorregistrierung nur noch bis zum 30. November 2009 möglich!
Eine nachträgliche Vorregistrierung ist nach Artikel 28 Absatz 6 möglich, wenn ein Phase-in-Stoff zum ersten Mal nach Inkrafttreten der REACH-Verordnung herstellt oder einführt wird. Dabei muss die nachträgliche Vorregistrierung innerhalb von 6 Monaten nach der erstmaligen Herstellung, Einfuhr (≥1t/a) und mindestens 12 Monate vor der in Artikel 23 genannten Frist durchgeführt werden.

Damit endet die Möglichkeit einer nachträglichen Vorregistrierung zum 30. November 2009 für folgende Stoffe: ≥1000 t/a, CMR-Stoffe ≥1 t/a oder umweltgefährliche Stoffe ≥100 t/a, die bis zum 30. November 2010 registriert werden müssen.

Data Submission Manual 5
Information der ECHA zur Erstellung eines technischen Dossiers für Registrierungen und PPORD-Mitteilungen (Release 2.1)

August 2009

Verordnung (EG) Nr. 790/2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 vom 10. August 2009 (1. Änderungsverordnung) (PDF-Datei, 8 MB)
(1. ATP der CLP-Verordnung)

Verordnung (EG) Nr. 761/2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 440/2009, Abl. L220 vom 24.08.2009, S. 1-94 (PDF-Datei, 3 MB).
Diese Verordnung ändert die 2008 in Kraft getretene Prüfmethodenverordnung.

Juni 2009

Verordnung (EG) Nr. 552/2009 vom 22. Juni 2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 hinsichtlich Anhang XVII (PDF-Datei, 851 KB)

Mai 2009

Arbeitsaufnahme in SIEFs – Wichtige Hinweise (PDF-Datei, 57 KB)
Deutsche Übersetzung des Faltblattes der ECHA "Getting Started in SIEFs – Top Tips" vom 24.04.2009 durchgeführt von der Bundesstelle für Chemikalien

April 2009

Data Submission Manual 8 (nicht mehr aktuell)
Information der ECHA zu den sogenannten Business Rules für die Einreichung der IUCLID Dossiers. Diese Regeln beschreiben Kriterien zum Erstellen des IUCLID-Datensatzes, die vor dem eigentlichen Technical Completeness Check teilweise automatisch von REACH-IT und teilweise von den ECHA Mitbearbeitern geprüft werden. Solange diese Business Rules nicht erfüllt sind, wird ein Dossier nicht in die folgenden REACH-IT-Verfahren eingespeist.

März 2009

Leitfaden zur gemeinsamen Nutzung von Daten (PDF-Datei, 1 MB)
Das vorliegende Dokument ist eine deutsche Übersetzung des Leitfadens „Guidance on data sharing“ durch die Bundesstelle für Chemikalien.

Februar 2009

Deutsche Übersetzung des ECHA News Alerts vom 13. Februar 2009 "Sief – Key Principles" (PDF-Datei, 61 KB)
Hier werden in knapper Form einige grundlegende Prinzipien der SIEF Bildung beschrieben, die das Management von SIEF's erleichtern sollen.

Berichtigung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Artikel 3 Nummer 20 Buchstabe c vom 05.02.2009 (PDF-Datei, 35 KB)
Die Berichtigung bezieht sich auf die Definition des Begriffs der Phase-in-Stoffe in Artikel 3 Nr. 20 Buchstabe c und dabei auf die so genannten No-longer-Polymere (NLP). 

Januar 2009

Die CLP-Verordnung (PDF-Datei, 7 MB), das auf GHS basierende, neue europäische System zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung wurde als Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 veröffentlicht und ist am 20. Januar 2009 in Kraft getreten. Die CLP-Verordnung beinhaltet u. a. auch Änderungen für die Verordnung (EG) Nr.1907/2006 (REACH), sowie der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG.

Am 14.01.2009 hat die Agentur das erste Konsultationsverfahren für sieben priorisierte Stoffe zur Aufnahme in den Anhang XIV der REACH-Verordnung gestartet. Ein in den Anhang XIV aufgenommener Stoff wird zukünftig dem Zulassungsverfahren unterliegen. Bis zum 14.04.2009 besteht nun die Möglichkeit für interessierte Kreise über ein Online-Formular Kommentare an die Agentur zu übermitteln.

 

nach oben